Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines

  1. Vertragspartner im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist diejenige Partei, die mit uns in geschäftliche Beziehungen tritt.
  2. Für alle gegenseitigen Ansprüche aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss zwischen den Kunden und der Firma TACTIC gelten stets diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses gültigen Fassung. Andere Bedingungen werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen. Im übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
  3. Mit der Bestellabgabe werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.
  4. Ist der Käufer/Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland, ist Dresden ausschließlicher Gerichtsstand. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  5. Der Kaufvertrag/Dienstleistungsvertrag kommt mit der Auslieferung der Waren oder der Erbringung der Dienstleistung zustande.
  6. Der Auftraggeber ist bei Auftragserteilung verpflichtet, sein Berechtigtes Interesse sowie den wahren Zweck seiner Auftragserteilung zu bekunden. Der Auftraggeber versichert mit seiner Unterschrift, dass er keine staatsgefährdenden oder gesetzeswidrigen Ziele mit dem Auftrag verfolgt.

§ 2 Lieferzeit, Lieferung sowie Erbringung von Dienstleistung

  1. Ereignisse höherer Gewalt, wie zum Beispiel ein Arbeitskampf in unserem oder fremden Betrieben, von denen wir durch Materialbezug abhängig sind, ferner Krieg usw., berechtigen uns, die Erfüllung des Vertrages hinauszuschieben. Schadensersatzansprüche sind in diesen Fällen ausgeschlossen.
  2. Im Falle eines Arbeitskampfes kommt eine Haftung nur bei grobem Verschulden in Betracht. Schadenersatzansprüche aus Lieferverzögerungen bestehen nur, wenn dies vor Lieferung oder Ausführung ausdrücklich vereinbart wurde.
  3. Lagerware wird unverzüglich nach Eingang der Bestellung ausgeliefert. Sofern Artikel bestellt wurden, die nicht auf Lager sind, erfolgt die Lieferung unverzüglich nach Selbstbelieferung. Die Lieferzeiten für Produkte die auf Maß gefertigt werden entnehmen Sie bitte der Produktbeschreibung. Dienstleistungen werden nach den vereinbarten Terminen abgearbeitet. Sollten vereinbarte Termine verschoben werden müssen, werden dem Auftraggeber Ersatztermine angeboten.
  4. Sollte ein bestimmter Artikel oder Ersatzartikel nicht lieferbar sein, ist der Verkäufer berechtigt, die Lieferung zu verweigern. Der Verkäufer wird den Käufer über die fehlende Lieferbarkeit unverzüglich unterrichten und die vom Käufer bereits entrichteten Leistungen unverzüglich zurückerstatten.
  5. Die Auslieferung der Ware erfolgt durch externe Versender.
  6. Der Unternehmer ist berechtigt sich zur Erfüllung seiner Verpflichtungen anderer zuverlässiger Unternehmen zu bedienen.
  7. Die Vertragslaufzeit für Dienstleistungen wird jeweils Auftragsspezifisch vereinbart.

§ 3 Zahlungsbedingungen

  1. Grundsätzlich stehen vier Zahlungsweisen zur Verfügung :
    -Vorauskasse
    -Barzahlung bei Abholung
    -EC Kartenzahlung bei Abholung
    -Per Rechnung (Nur bestimmte Kundengruppen)
  2. Wir behalten uns das Recht vor, Zahlungsarten auszuschließen. Lieferung per Rechnung ausschließlich für Behörden und Ämter. Bei Lieferung auf Rechnung verpflichtet sich der Käufer den Rechnungsbetrag innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungsdatum zu bezahlen. Unsere Rechnungen sind zahlbar rein netto ohne Abzug von Skonto oder sonstigen Abzügen, außer es sind andere Vereinbarungen getroffen. Ihre Zahlung leisten Sie bitte auf nachstehende Bankverbindung:

    – Matthias Zeh
      Ostsächsiche Sparkasse Dresden
      BLZ              850  503 00
      KtoNr           0221 131 418
      IBAN           DE74 8505 0300  0221  131418
      BIC-/SWIFT-CODE: OSDD DE 81

  3. Die Bezahlung durch ein Übersenden von Bargeld oder Scheck ist leider nicht möglich. Wir schließen eine Haftung bei Verlust aus. Zur Absicherung des Kreditrisikos/der Vorleistung behalten wir uns vor, entsprechend der jeweiligen Bonität die von Ihnen erbetene Leistung nur gegen Nachname/Sofortzahlung bei Lieferung durchzuführen. Dies werden wir rechtzeitig voraus dem Kunden bekannt geben und mit Ihm abstimmen.
  4. Im Falle eines Verzugs haben wir einen Anspruch auf Zinsen. Der Verzugszins beträgt 8% über dem Basiszinssatz. Der Nachweis eines höheren Zinsschadens bleibt uns vorbehalten.
  5. Bei Bestellungen aus dem Ausland liefern wir generell nur gegen Vorauskasse. Die Kosten des Geldtransfers trägt allein der Kunde. Der Kunde ist verpflichtet, die Kosten des Geldtransfers selbst zu ermitteln und dem Rechnungsbetrag hinzuzusetzen.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

  1. Jede vom Verkäufer gelieferte Ware bleibt dessen Eigentum bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises und bis zur vollständigen Erledigung sämtlicher aus der Geschäftsbeziehung resultierender Forderungen (erweiterter Eigentumsvorbehalt).
    Eine Verfügung über die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware (etwa durch Verkauf, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Schenkung, Gebrauchsüberlassung) durch den Käufer ist keinesfalls gestattet.
  2. Sollte der Käufer eine vertragswidrige Verfügung über den Kaufgegenstand vorgenommen haben, tritt der bezahlte oder zu bezahlende Kaufpreis oder anderweitige erhaltene oder zu erhaltende Leistungen des Erwerbers an die Stelle der Ware. Der Käufer tritt bereits jetzt alle aus einer etwaigen Veräußerung entstehenden Forderungen an den Verkäufer ab. Der Käufer ist nicht ermächtigt, diese Forderungen einzuziehen. Im Rahmen der Abtretung hat der Käufer bei der Offenlegung der Abtretung gegenüber dem Erwerber mitzuwirken und diesen zu veranlassen, an den Verkäufer zu zahlen bzw. zu leisten. Mit Rücksicht auf den verlängerten Eigentumsvorbehalt (Vorausabtretung der jeweiligen Kaufpreisforderung) ist eine Abtretung an Dritte, insbesondere an ein Kreditinstitut, vertragswidrig und daher unzulässig. Der Verkäufer ist jederzeit berechtigt, die Verkaufsunterlagen des Käufers zu prüfen und dessen Abnehmer von der Abtretung zu informieren.
  3. Im Falle einer Pfändung der Ware beim Käufer ist der Verkäufer sofort unter Übersendung einer Abschrift des Zwangsvollstreckungsprotokolls und einer eidesstattlichen Versicherung darüber zu unterrichten, dass es sich bei der gepfändeten Ware um die vom Verkäufer gelieferte und unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware handelt.
  4. Die Geltendmachung der Rechte des Verkäufers aus dem Eigentumsvorbehalt entbindet den Käufer nicht von seinen vertraglichen Verpflichtungen. Der Wert der Ware im Zeitpunkt der Rücknahme wird lediglich auf die bestehende Forderung des Lieferanten gegen den Käufer angerechnet.

§ 5 Gewährleistung

  1. Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort gegenüber uns oder dem Anlieferer. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen. Für alle während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist auftretenden Mängel der Kaufsache gelten nach Ihrer Wahl die gesetzlichen Ansprüche auf Nacherfüllung, auf Mangelbeseitigung/Neulieferung sowie, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen, die weitergehenden Ansprüche auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz. Die Gewährleistung beginnt mit dem Zugang der Ware beim Kunden. Hinsichtlich etwaiger Schadensersatzansprüche wegen Mängel der Sachen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

§ 6 Widerrufsrecht / Widerrufsfolgen

Anfang der Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Waffenhandel Matthias Zeh, Drescherhäuser 2-4, 01159 Dresden; Tel.: 0351 21488873, Telefax: 0351 4276941, E-Mail-Adresse: info@tactic24.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

§ 7 Liefer- und Versandkosten

  1. Die Versandkosten für postversandfähige Ware betragen 7 EUR pro angefangene 30 Kg Gesamtgewicht. Für Bestellungen aus dem Ausland werden die Versandkosten kundenindividuell berechnet. Bei Auslandsbestellungen und Lieferung von Waren die nach Kundenspezifikation angefertigt werden erfolgt die Lieferung ausschließlich gegen Vorkasse.
  2. Die Versandkosten für erlaubnispflichtige Waffen betragen 36€ pro Waffe, für erlaubnispflichtige Munition 36€ pro Paket bis 30kg.
  3. Anfallende Fahrtkosten sowie Spesen bei Reisen, wenn für die Durchführung/Erbringung von Dienstleistungen erforderlich, werden nach Aufwand separat berechnet.

§ 8 Altersnachweis

  1. Erwerb von Waffen und Munition
    Erwerbscheinpflichtige Waffen und Munition werden nur gegen Vorlage von gültigen Erlaubnisdokumenten sowie des Personalausweises geliefert.
  1. Der Verkauf von Artikeln und die Erbringung von Dienstleistungen die nach den gesetzlichen Bestimmungen nur für Personen über 18 Jahren bestimmt sind, erfolgt nur gegen Altersnachweis. Der Nachweis muss durch Vorlage vom Personalausweis erbracht werden, bei Gewerblichen Käufern nach Vorlage der Gewerbeanmeldung.
  2. Sollten weitere rechtliche Nachweise für die Erbringung von Dienstleistungen oder Verkauf von Waren gesetzlich erforderlich sein, sind diese auf Anforderung ebenfalls vorzulegen.

§ 9 Verschiedenes

  1. Ein Recht des Kunden zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung besteht nicht, es sei denn, die Forderung ist unstreitig oder rechtskräftig gerichtlich festgestellt.
  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im übrigen nicht berührt werden.
  3. Maßanfertigungen oder Einzelanfertigungen von Waren nach Kundenspezifikationen werden nur gegen Vorkasse geliefert. Eine Rückgabe bzw. Umtausch ist nur bei Mängeln entsprechend den gesetzlichen Vorschriften möglich. Ein Umtausch bei Nichtgefallen ist ausgeschlossen, da es sich um die Anfertigung eines individuellen Produktes handelt. Wir bitten dies besonders zu beachten.
  4. Falls für Aufträge besondere Vereinbarungen getroffen werden, gelten diese grundsätzlich nur einmalig und müssen bei weiteren Geschäftsabschlüssen neu verhandelt werden.
  5. Alle Artikel und Preise sind freibleibend, Technische Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.
  6. Sollten Artikel kurzfristig nicht verfügbar sein, so sind Lieferungen von Teilmengen statthaft. Die Nachlieferung der Fehlmengen erfolgt auf Kosten der Firma Waffenhandel Dresden – Inh. Matthias Zeh.
  7. Kostentragungsvereinbarung bei Rückgabe und Widerruf
    Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht oder Rückgabe Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.
    Vor einer Rücksendung nehmen Sie unbedingt mit uns Kontakt auf, Sie erreichen uns:

    Waffenhandel Dresden – Inh. Matthias Zeh, Drescherhäuser 2-4, 01159 Dresden; Tel.: 0351 21488873, Telefax: 0351 4276941, E-Mail-Adresse: info@tactic24.de

§10 Preise

  1. Alle Preisangaben verstehen sich in Euro und inklusive der aktuellen gesetzlichen Mehrwertsteuer, Preisänderungen behalten wir uns vor.

§11 Urheberrecht und Copyright

  1. Alle Kostenvoranschläge, Abbildungen, Zeichnungen, Trainingsabläufe, Seminarzusammensetzungen und sämtliche andere Unterlagen sind unser Eigentum und urheberrechtlich geschützt. Die private oder gewerbliche Nutzung an sämtlichen dargestellten Abbildungen, Zeichnungen sowie Inhalten von Seminar- und Trainingsplänen ohne unsere ausdrückliche vorhergehende schriftliche Zustimmung wird straf- und zivilrechtlich verfolgt. Es besteht jedoch die Möglichkeit die Nutzungsrechte an einzelnen Abbildungen sowie Inhalten von Seminar- und Trainingsplänen bei uns käuflich zu erwerben. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt zu uns auf.

§12. Datenschutz

  1. Der Datenschutz erfolgt nach den Richtlinien der DSGVO und kann auf Verlangen eingesehen werden.